Organe/Innereien

Organe/Innereien

Am wichtigsten ist für den Hund Leber. Sie enthält viel Vitamin A. Da dieses fettlöslich ist und somit im Körper gespeichert wird, darf aber niemals zu viel Leber gefüttert werden. Zu viel Vitamin A führt auf Dauer zu Knochendeformationen, Gelenkschäden und Vergiftungserscheinungen.

Nieren als Entgiftungsorgane sollten nicht zu oft auf dem Speiseplan stehen, ergänzen ihn jedoch mit vielen Nährstoffen.

Milz enthält ähnlich viel Eisen wie Blut und sollte deshalb in kleinen Mengen gefüttert werden, wenn nur ausgeblutetes Fleisch vom Metzger verfüttert wird.

Herz ist zwar eigentlich ein Muskel, wird aber häufig zu den Innereien gezählt. Es enthält viel Taurin, aber auch Folsäure, die vor allem während der Trächtigkeit wichtig ist.


Leber

Leber Leber enthält viel Vitamin A. Da dieses fettlöslich ist und somit im Körper gespeichert wird, darf aber niemals zu viel Leber gefüttert werden. Zu viel Vitamin A führt auf Dauer zu Knochendeformationen, Gelenkschäden und Vergiftungserscheinungen.Vitamin A darf nicht 15.000 bis 30.000 IE pro Kilogramm Körpermasse überschreiten.


Milz

Milz Milz enthält ähnlich viel Eisen wie Blut und sollte deshalb in kleinen Mengen gefüttert werden, wenn nur ausgeblutetes Fleisch vom Metzger verfüttert wird.


Lunge

Lunge Lunge besteht in erster Linie aus Luft und Bindegewebe. Frisch enthält sie noch relativ viel Eisen. Sie eignet sich gut zur Gewichtsreduzierung von sehr hungrigen Hunden und um deren Futter zu strecken.


Niere

Nieren Nieren als Entgiftungsorgane sollten nicht zu oft auf dem Speiseplan stehen, ergänzen ihn jedoch mit vielen Nährstoffen.


Bauchspeicheldrüse

Bauchspeicheldrüse


Bries

Bries


Hoden

Hoden


Augen

Auge


Weitere Informationen

finden Sie hier: KLICK


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken